Mehr Rentabilität durch Kundenbindung

 

Im härter werdenden Wettbewerb muss die Apotheke mehr für ihre Kunden tun. Der/die Kundenmanager/in Apotheke ist für diese neuen Aufgaben bestens gerüstet. Er/sie weiss, wie man Kunden weit über das erwartete Maß hinaus begeistert, sogar überrascht. Gelingt es, Kundenbindungsmaßnahmen in den Alltag der Apotheke zu implementieren, sichern sich Absolventen dieses Kurses langfristig loyale Kunde. Gut ausgebildete und engagierte Mitarbeiter sind das wichtigste Kapitel einer erfolgreichen Apotheke. Die Fernschulung bietet dafür die beste Grundlage ohne jegliche Fehlzeiten in Ihrer Apotheke. Der Fernkurs vermittelt dem/der Kundenmanager/in Apotheke die wichtigsten Instrumente der Kundenbindung praxisnah und anhand zahlreicher Beispiele.

Dieser Fernkurs legt einen Schwerpunkt auf die Kundenbindung von Dauerbesuchern der Apotheke und ihren Angehörigen sowie von chronisch kranken Kunden. Chroniker stellen mit durchschnittlich 65 Prozent der Kunden die größte Kundengruppe einer Apotheke dar. Diese Kunden eng an sich zu binden, bedeutet langfristig einen sicheren Umsatz und wirtschaftlichen Erfolg. Gerade Chroniker sind mit ihrem regelmäßig hohen Medikamenten-Bedarf geneigt, freiwillig oder durch ihre Krankenkassen angeregt zum billigen Versandhandel zu wechseln. Daher lohnt sich die Kundenbindung bei dieser Zielgruppe in mehrfacher Hinsicht. 50 Prozent der Kunden kommen mit Rezept in die Apotheke, oft 80 Prozent und mehr. Ein Rezept bringt durchschnittlich etwa 10,- bis 12,-€ Rohgewinn ein, der durchschnittliche Barkorb jedoch nur 3,50 bis 4,50 € Rohgewinn (bei durchschnittlich 8,- bis 10,- € Umsatz). Um den Rohgewinn eines Rezeptkunden zu erreichen, benötigt die Apotheke also 2,5 bis 3 Barkunden! Diese größte und unverzichtbare Zielgruppe, die Rezeptkunden, gilt es daher durch hoch qualifiziertes Personal an sich zu binden. In vielen Apotheken fehlen systematische, umfassende Maßnahmen zur Kundenbindung. Der neue Fernkurs schafft hier Abhilfe: Der /die Kundenmanager/in Apotheke kennt alle wichtigen Maßnahmen zur Kundenbindung in der Apotheke wie z.B. die erfolgreiche Kommunikation mit dem Kunden in der Offizin, Telefon-Aktionen und Mailings. Sie kann Kundenbindungs-Aktionen planen und selbst durchführen sowie deren Erfolg messen. Sie kennt die verschiedenen medizinischen und pharmazeutischen Ansprüche und Bedürfnisse aller wichtigen Chroniker-Gruppen und kann dadurch zielgruppenspezifische Aktionen planen. Sie kann die Beziehung und den Dialog mit Ärzten professionell gestalten.

Mit der Übertragung wichtiger Aufgaben übernimmt der/die Kundenmanager/in eine verantwortungsvolle Aufgabe innerhalb der Apotheke und kann durch die gelernten Maßnahmen und Aktionen erheblich zum wirtschaftlichen Erfolg der Apotheke beitragen.

 

Curriculare Grundsätze

  • Die Schulung zum/zur Kundenmanager/in Apotheke bietet eine praxisbezogene, aktuelle und effiziente Weiterbildung. Die curricularen Grundsätze lauten:
  • Aktualität durch Vermittlung und Aufarbeitung der jeweils neuesten Erkenntnisse zum Thema Kundenbindung in der Apotheke
  • Praxisbezug durch anwendungsorientierte Lehrinhalte und durch Praktiker als Autoren
  • Interdisziplinarität durch Lehrinhalte aus der Betriebswirtschaftslehre, der Pharmazie und Medizin
  • Lerneffizienz durch komprimierte Wissensvermittlung und erwachsenengerechte Methodik
  • Lerninhalte
  • Teil 1: Maßnahmen zur Kundenbindung

    • Grundlagen einer kompromisslosen Kundenorientierung
    • Kundenbindung in der Offizin: Kundenorientierte Kommunikation, Zusatzverkäufe für mehr Kundenbindung
    • Kundenbindung durch Telefon-Aktionen: Voraussetzungen, Anlässe, Leitfaden, Kontrollinstrumente
    • Kundenbindung durch Mailing-Aktionen: Vorteile, Text-Beispiele, Rückläufe sichern, Erfolgsmessung
    • Weitere Kundenbindungsformen: Events, Botendienste, Magazine, Internet


    Teil 2: Kundenbindung Chroniker


    • Managed Care durch die Apotheke
    • Die ärztliche Verordnung – Potenziale zur Kundenbindung nutzen
    • After-Sales-Service
    • Kundenbindungsmaßnahmen für Diabetiker, Herz-Kreislauf-Patienten und    Fett-Stoffwechselkranke, Asthmatiker, Schmerz-Patienten, Urologie-/Gynäkologie-Patienten
    • Impfmanagement
  • Dauer und Beginn
  • Der Fernkurs dauert 6 Monate und findet ganz bequem bei Ihnen zu Hause statt. Sie können daran arbeiten wann immer Sie Zeit und Lust haben.

    Die Abschlussklausur dauert 100 Minuten. Genaue Orte und Zeiten erfahren Sie nach Eingang Ihrer Anmeldung.

    Der Veranstalter versucht durch die Auswahl zentral gelegener Prüfungsorte die Reisewege und -zeiten so effektiv und kurz wie möglich zu gestalten.
     
    Beginn: Jeweils im Mai und November

    Wichtig: Die Zulassungsnummer der Zentralstelle für Fernunterricht liegt vor. Sie lautet: 7118603.
  • Kosten
  • Die Gesamtkursgebühr für das Lehrmaterial „Kundenmanager/in Apotheke“, die Selbstkontrolltests und die Hotline beträgt 345,00 € (plus 65,55 € MwSt.). Für die Abschlussprüfung und das Zertifikat sind 45,00 € (plus 8,55 € MwSt.) fällig. Die Kursgebühr ist nach Fernkursbeginn fällig und die Zahlung der Prüfungsgebühr 4 Wochen vor der Abschlussprüfung.

    Eine Kostenübernahme durch den Apotheker ist selbstverständlich möglich. Auf Wunsch erhält jeder Interessent (z.B. Apothekenleiter), der für einen anderen (z.B. PTA) die Kosten übernehmen will, von der AMI - Apotheken Management Institut GmbH & Co. KG einen Formularvertrag, der die Kostenübernahme zwischen Apothekeninhaber und Fernkursteilnehmer regelt. Darin wird festgehalten, dass die Übernahme der Kosten bei vorzeitigem Ausscheiden ganz oder teilweise entfällt. Eine entsprechende Rückzahlungsvereinbarung erhalten Sie auf Anfrage. Aufwendungen sind voll als Werbungskosten absetzbar.

    Und zahlt der Chef, zieht er alles als Betriebsausgabe ab.
  • Zielgruppe
    • Pharmazeutisch-Technische Assistentinnen (PTA) und Pharmazieingenieure
    • Approbierte Apothekerinnen und Apotheker

<< Zurück

Informationen anfordern

Kontakt

Kontakt

Login: Link zu Prüfungen