Vertragsbedingungen / Rechte und Pflichten während des Fernkurses

1. Beginn – Abschluss

Der Fernkurs beginnt zu den auf der Anmeldung vermermerkten Terminen. Der Fernkurs bereitet auf eine institutsinterne Prüfung vor.

2. Fernkursmaterial

Der Teilnehmer erhält das Kursmaterial von der AMI - Apotheken Management Institut GmbH & Co. KG. Das gesamte Studienmaterial geht in das Eigentum des Studienteilnehmers über.

3. Individuelle fachlich-pädagogische Betreuung

Es steht eine Hotline-Nummer zur Verfügung, unter der man jeweils Montags bis Freitags zwischen 10.00 und 12.00 Uhr dem Studienleiter Fragen zum Lehrstoff stellen kann, wenn etwas unklar geblieben ist.

4. Verzug

Bei Nichteinhaltung der vertraglich genannten Zahlungsfrist ist die AMI - Apotheken Management Institut GmbH & Co. KG berechtigt, den Teilnehmer von dem Fernkurs auszuschließen, wenn sie ihm nach Ablauf der jeweiligen Zahlungsfrist eine angemessene Nachfrist zur Zahlung gesetzt und erklärt hat, sie werde den Teilnehmer nach erfolglosem Ablauf der Nachfrist von der Schulung ausschließen.

5. Änderung von Studieninhalten

Aktuelle Änderungen in den Inhalten und geringfügige organisatorische Änderungen bleiben vorbehalten. Sie berechtigen den Teilnehmer nicht zur Vertragskündigung. Für den Fall, dass wesentliche Studieninhalte ausfallen, ermäßigt sich die Kursgebühr anteilig. Eine weitergehende Haftung der AMI - Apotheken Management Institut GmbH & Co. KG ist ausgeschlossen.

6. Gerichtsstand

Für Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist das Gericht zuständig, in dessen Bezirk der Teilnehmer seinen allgemeinen Gerichtsstand hat.

7. Zertifikat

Zur Prüfung wird man zugelassen, wenn alle finanziellen Verpflichtungen gegenüber der AMI - Apotheken Management Institut GmbH & Co. KG erfüllt wurden.
Mit Bestehen der Prüfung erhält man ein Zertifikat, in dem bescheinigt wird, den Fernkurs erfolgreich absolviert zu haben. Wird der Lehrgang abgebrochen, so besteht kein Anspruch auf ein Abschlusszertifikat.

8. Schriftform

Die Parteien verpflichten sich, Änderungen und Ergänzungen der Vertragsbedingungen schriftlich zu treffen.

 

9. Verbraucherstreitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, die unter www.ec.europa.eu/consumers/odr aufrufbar ist. Unsere E-Mail-Adresse finden Sie in unserem Impressum. Wir sind weder verpflichtet noch bereit, an dem Streitschlichtungsverfahren teilzunehmen.

 

10. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, berührt dies nicht die Wirksamkeit des übrigen Vertrages.

Informationen anfordern

Kontakt

Kontakt
CheckBox*